erben

erben
1Erbe
»Hinterlassenschaft«: Der Ursprung dieses bei Germanen und Kelten schon früh bezeugten Rechtsbegriffes liegt in der Vorstellung des verwaisten schutzlosen Kindes. Das gemeingerm. Substantiv mhd. erbe, ahd. erbi, got. arbi, aengl. ierfi, schwed. arv »Erbschaft« ist urverwandt mit gleichbed. air. orbe, lat. orbus »beraubt«, griech. orphanós »verwaist«, armen. orb »Waise« und aind. árbha-ḥ »klein, schwach«; substantiviert »Kind« und geht zurück auf die idg. Wurzel *orbho- »verwaist; Waise«. Die ursprüngliche Bedeutung ist also »Waisengut«. Zu derselben Wurzel werden gewöhnlich Arbeit (eigentlich »schwere körperliche Arbeit eines verwaisten Kindes«) und arm (eigentlich »verwaist«) gestellt. Abl.: 2Erbe (gemeingerm. und kelt. bezeugt: mhd. erbe, ahd. erbo, arpeo, got. arbja, aengl. ierfa, aisl. arfi entsprechen gleichbed. air. orbe; beachte auch die Übereinstimmung der alten Rechtswörter got. ga-arbja und air. comarbe »Miterbe«); erben (zu 1Erbe; mhd., ahd. erben, vgl. aengl. ierfan, aisl. erfa), dazu beerben (mhd. beerben) und vererben (mhd. vererben); erblich (15. Jh.; mhd. als Adverb erbelīchen); Erbschaft (mhd. erbeschaft, jetzt üblicher als 1Erbe).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • erben — erben …   Deutsch Wörterbuch

  • Erben — Êrben, verb. reg. welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Activum. 1) * Den eigenthümlichen Besitz einer Sache überkommen, in welcher veralteten Bedeutung dieses Wort noch in der Deutschen Bibel und der biblischen Schreibart üblich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Erben — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Erben (1904–1987), tschechischer Architekt Frank Michael Erben (* 1965), deutscher Musiker Heinrich Karl Erben (1921–1997), deutscher Paläontologe Johann Balthasar Erben (1626–1686), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Erben — may refer to:* Henry Erben (1832–1909), American admiral * Karel Jaromír Erben (1811–1870), Czech historian and writer * Rudi Erben, West German bobsledder * Valentin Erben (born 1945), Austrian cellistErben may also refer to: * USS Erben (DD… …   Wikipedia

  • erben — V. (Mittelstufe) etw. durch Erbschaft bekommen Beispiele: Sie erbte von ihrem Großvater die Hälfte des Mietshauses. Er ist minderjährig und als solcher darf er das Vermögen nicht erben …   Extremes Deutsch

  • Erben — Erben, Karl Jaromir, geb. 1811 in Miletjn in Böhmen, czechischer Volksdichter u. vaterländischer Geschichtsforscher, ist seit 1851 Archivar der Stadt Prag; er schr.: Kytice z národních povesti (Blüthenstrauß von Volksmährchen), 1852; gab heraus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erben — Erben, 1) Karl Jaromir, böhm. Dichter und Gelehrter, geb. 7. Nov. 1811 zu Miletin in Böhmen, gest. 21. Nov. 1870 in Prag, studierte seit 1831 zu Prag die Rechte und Philosophie und brachte 1837 sein Lustspiel »Sládci« (»Die Brauer«) auf die Bühne …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Erben — Erben, Joseph, Geograph und Statistiker, geb. 29. April 1830 zu Adlerkosteletz, seit 1870 Direktor des Statist. Bureaus in Prag, Verfasser von Werken und Karten in deutscher und tschech. Sprache …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Erben [2] — Erben, Karl Jaromir, tschech. Gelehrter und Dichter, geb. 7. Nov. 1811 zu Miletin, gest. 21 Nov. 1870 als Archivar der Stadt Prag; verfaßte histor. Schriften, Gedichte; tschech. Volksliedersammlung (1842 45 u.ö.) u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

  • erben — ↑heredieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • Erben — 1. Erben ist leicht erwerben. 2. Erben macht keine Blattern. – Kirchhofer, 240. 3. Es erbet wol einer dess andern Geld, aber nicht sein Glück. – Petri, II, 244. 4. Es erbt das Erbe allweg vor sich auf den Nächsten. – Graf, 193, 57; Ortloff,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”